Artists 2016

Platzhirsch Logo Platzhirsch Festival Duisburg 23. & 24.11.2018 // Artists 2016

Platzhirsch Duisburg

Bahareh Mojtahednazari und Milad Ranjbari

Bahareh Mojtahednazari (geb. 1989) und Milad Ranjbari (geb. 1987) haben in Teheran Architektur studiert.

Beide finden, dass Architektur ein Zwischending zwischen Kunst und Technik ist und dass Architekten alle Spielarten der bildenden Kunst ausprobieren sollten: „Grafik, Malerei, Kino, Anime, aber auch Musik und Literatur – all das kann in das Design eines Objekts einfließen. Wir sind wie Trapezkünstler, die hin- und herspringen, um dabei immer etwas Neues zu lernen.“

Beide haben schon im Iran angefangen, an Skulpturen und Gemälden zu arbeiten und diese auch auszustellen. Seit ihrer Migration nach Deutschland ist der „Saitenspiegel“ im Rahmen des Platzhirsch-Festivals ihr erstes größeres Projekt in Deutschland: „Wir sind der Meinung, dass Menschen ihre Umgebung und andere Menschen spiegeln; deren Verhalten wird gespiegelt und kommt zu ihnen zurück. Was wir an anderen Menschen, an anderen Lebewesen sehen, ist eigentlich unser eigenes gespiegeltes Verhalten. In diesem Projekt wollen wir die menschliche Seele als Spiegel zeigen. Wenn ein Mensch geboren wird, hat eine eine klare und unversehrte Seele. Im Laufe der Zeit bekommt die Seele Dellen und wird zerbrochen, zersplittert.“

Barareh und Milad leben in Dortmund.