Artists 2015

Platzhirsch Logo Platzhirsch Festival Duisburg 23. & 24.11.2018 // Artists 2015

Platzhirsch Duisburg

Das Tieftonorchester

12 Musiker aus 5 Städten, mit über 20 verschiedenen Instrumenten

Von der Subkontrabass-Blockflöte bis zum Sousaphon, vom klassischen Fagottisten bis zum Experimental-Elektroniker, von der Kirchenorgel bis zum eigens „tiefer gelegten“ Schlagzeug, improvisieren im wunderbaren Klangraum der St. Josef Kirche über Themen von u.a. Tom Waits, Sun Ra, Ornette Coleman und Cream.

Von Anklängen an Renaissance-Musik geht die Reise bis hin zu Jazz und Rock, zusammengehalten wird das Ganze durch eine einzigartige Klangfarbenpalette, die nur eins garantiert nicht kann: Schrill!

Tieftonensembles aus gleichen Instrumenten wie z.B. Kontrabass- Orchester oder Tuba- Quartette sind seit einiger Zeit auf der Musikszene vertreten (wenn auch nicht gerade zahlreich), ein Ensemble aus verschiedenen Tieftönern hat dagegen Seltenheitswert.

Auch die z.T. erstmalige Begegnung zwischen so unterschiedlichen und starken Spielerpersönlichkeiten wie dem Jazz-Flötisten Michael Heupel, seinem Blockflöten-Kollegen Tobias Reisige und dem Bass-Saxofonisten Christoph Berndt, den Allround-Genies Simon Rummel und Achim Zepezauer, dem Tubisten, Schlagwerker und Instrumenten-Erfinder Stephan Froleyks mit dem Schlagzeuger Jens Düppe, den Kontrabassisten Joscha Oetz und Stefan Werni, oder dem Fagott von Federico Aluffi mit der Kontrabass-Klarinette von Florian Walter, verspricht viel Abwechslung.

Zusammen gehalten wird das Ganze durch den Kontrabassisten und Tubisten Alex Morsey, der eigens für diesen Anlass neue Stücke geschrieben und arrangiert hat und für den „roten Faden“ verantwortlich ist.

Dabei bleibt es nicht bei den „normalen“ Instrumenten, es kommt u.a. ein Flaschen- Orchester zum Einsatz, und man darf gespannt sein, was die Kollegen an Spezial-Instrumenten beisteuern.

Das Orchester wird überwiegend in der Mitte des Kirchenraums agieren, dadurch kann das Publikum viel näher ran als üblich und erlebt den Klang (und die unglaubliche Optik!) der Instrumente viel direkter und intensiver als sonst.

Federico Aluffi, Fagott, Kontrafagott
Christoph Berndt, Basssaxofon
Jens Düppe, Schlagzeug, Percussion
Stephan Froleyks, Tuba, Schlagwerk
Michael Heupel, tiefe Flöten
Alexander Morsey, Kontrabass, Tuba, Sousaphon, Leitung
Joscha Oetz, Kontrabass
Tobias Reisige, tiefe Blockflöten
Simon Rummel, Kirchenorgel, Tasten
Florian Walter, Bassklarinette, Kontrabassklarinette, Baritonsaxofon
Stefan Werni, Kontrabass
Achim Zepezauer, Electronics, Percussion

 

Viele unserer Tieftonorchestermusiker beteiligen sich den Nachmittag über am Symposion Tiefe Töne.

 


Resonanz

Ferdinand Dupuis-Panther, freier Redakteur beim Jazz-Portal jazz'halo hat am Symposion und am Konzert des Tieftonorchesters teilgenommen.

Leider wurde sein netter Bericht  im Rahmen des Relaunchs von jazz'halo aus dem Netz genommen.