Artists 2015

Platzhirsch Logo Platzhirsch Festival Duisburg 23. & 24.11.2018 // Artists 2015

Platzhirsch Duisburg

Bewegtbildhelden

Bewegtbildhelden, das sind Tom und Lukas.

Sie haben nach ihren Studium ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. In Düsseldorf beheimatet, werden in dem Bewegtbildhelden-Studio  für Video Produktion und Postproduktion Imagefilme so wie interaktive Medieninstallationen produziert. Wie das bei Helden so ist, gibt es in der kreativen Gestaltung nahezu keine Grenzen.

Lukas ist für die Kreation und Gestaltung verantwortlich. Er hat an der Fachhochschule Düsseldorf seinen Master.

in Kommunikationsdesign mit dem Schwerpunkt Video- und Postproduktion absolviert. Schon während seines Studiums hat er zusammen mit Tom, freiberuflich gearbeitet und verschiedene Filmprojekte durchgeführt. Tom hat Fotoingenieurwesen an der Fachhochschule Köln studiert. Er ist für die Technik verantwortlich.

Durch unsere interdisziplinäre Zusammenarbeit können wir ein breites Spektrum an Leistungen anbieten. Dabei ist uns wichtig, dass von der Konzeption über die Dreharbeiten der Postproduktion bis zur Vermarktung alles aus einer Hand kommt. Auf unserer hauseigenen Teststrecke können Medieninstallationen vorab getestet und angepasst werden.

Neben interaktiven Medieninstallationen bieten wir Imagefilme, Werbespots, Musikvideos, Dokumentationen, Erklär-Videos und Luftaufnahmen an. Wir, die Bewegtbildhelden, arbeiten für Großunternehmen wie Peugeot, aber auch für lokale Unternehmen wie das Uerige oder der Buchbinderei Mergemeier. Die Mission unserer Arbeit sind innovative Ideen, gutes Design und emotionale Geschichten die den Betrachter bewegen.


In der St. Joseph Kirchen präsentieren die Bewegtbildhelden die visuelle Klanginstallation

MOVING LIGHTS

Bei Moving Lights bewegen sich 15 große, schwebende, mit Helium gefüllte Ballons zum Klang von generischen Tönen und Piano-Klängen in den Fenstern der Kirche und leuchten dabei auf.

Im Zusammenspiel mit der Musik generieren die Ballons Klangbilder, indem sie in unterschiedlichen Formationen aufsteigen und in verschiedene Rhythmen aufleuchten.

Diese Inszenierung lässt die Kirche grade bei Dunkelheit in einem ganz neuen Licht erscheinen, dynamisiert das Erscheinungsbild der Altaransicht und möchte so im Kirchenraum eine besondere Atmosphäre schaffen.

Die Installation ist sowohl im Innenraum der Kirche als auch außen in der HeliumLounge (Rückseite der Kirche, Goldstraße) aus zu sehen. Gezeigt wird sie vom 14. - 16. August jeweils ab 16 Uhr. Sie wurde unter der Leitung von den Bewegtbildhelden Lukas Loss und Tom Bechtloff in einem studentischen Mitmachprojekt realisiert.

Die generischen Töne entwickelte Nils Bechtloff. Die Piano-Klänge komponierte und spielt Kai Schumacher.